Stacks Image 1050

Das Frühstücksbüffet

Mit Fug und Recht kann die Bodenseeregion als Wiege heimischer Nutzgartenkultur gelten. 

Der berühmte Walahfrid Strabo, Abt auf der Insel Reichenau, legte dort im 9. Jahrhundert einen Klostergarten an, der fortan als Vorlage für derlei botanische Unternehmungen diente. Noch heute ist die Region insbesondere für ihren Obstanbau weithin bekannt. Dementsprechend haben wir für unser Frühstücksbüffet eine Vielfalt verschiedener Fruchtkonfitüren und -marmeladen zusammengetragen - Johannisbeere, Erdbeere, Orange, Aprikose und, je nach Erntezeit, weitere Sorten. Selbstverständlich steht auch eine Schale mit Bodenseeäpfeln auf dem Tisch.

Wer seinen Sommerurlaub bisher an der Côte d’Azur verbracht hat, wird die Auswahl an selbstgebackenem Brot und Semmeln ebenfalls zu schätzen wissen.

Auch an dem, was sonst noch an süßen und herzhaften Leckerbissen sowie an heißen und kalten Trünken zu einem reellen Frühstück gehört, fehlt es nicht.

Die Frühstückszeiten sind von 7 bis 10 Uhr.